Impressum

Herausgeber

SolarInput e. V.
Konrad-Zuse-Str. 14
D-99099 Erfurt

Tel.: +49-(0)361-427-68-50
Fax: +49-(0)361-427-68-54
E-Mail: a.scharfenberg(at)bauhaus-solar-award.de

Vorstandsvorsitzender: Dr. Hubert Aulich
Stellv. Vorsitzender: Dr. Peter Frey

Geschäftsführung: Jana Liebe

Vereinsregister Erfurt VR 2158

 

Solar Valley GmbH
Konrad-Zuse-Str. 14
D-99099 Erfurt

Tel.: +49-(0)361-427-6848
Fax: +49-(0)361-427-6844
E-Mail: ch.schalldach(at)bauhaus-solar-award.de

Geschäftsführer: Dr. Peter Frey

Amtsgericht Jena HRB 504911

Inhalte des Online-Angebotes

Design: sundara-design.com

Entwicklung: Sven Schneider

Die Autoren übernehmen keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Autoren, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autoren kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

Hinweise zu externen Links

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für die Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Copyright

Alle Rechte vorbehalten. Insbesondere dürfen Nachdruck, Aufnahme in Online-Dienste und Internet und Vervielfältigung auf Datenträger wie CD-ROM, DVD-ROM etc. nur nach vorheriger schriftlicher Zustimmung durch den Vorstand des SolarInput e.V.

Datenschutz

Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (E-Mail-Adressen, Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Preisgabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Mit Absenden der Angaben erklärt sich der Nutzer einverstanden, dass persönliche Daten zur Bearbeitung gemäß des Bundesdatenschutzgesetzes gespeichert und weiterverarbeitet werden. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht.

Bauhaus.SOLAR AWARD 2011
für das Projekt "Sustainable Territorial Planning for the Campo Dalias Region, Almeria Spain"
von: María del Mar González Dueñas / University of Granada (Spanien)

sowie:
eine Auszeichnung
für das Projekt: "FACELIFT, Energetische Sanierung Charlottenhochhaus Stuttgart"
von: Carina Steidele, Franziska Militz
Technische Universität München
(Deutschland)

Internationaler Nachwuchspreis Bauhaus.SOLAR AWARD 2011 geht nach Granada (Spanien)

Nachwuchspreis setzt Akzente für energetische Betrachtungen in der Raumplanung

Erfurt, 8. November 2011: Den zum zweiten Mal von SolarInput, Solarvalley Mitteldeutschland, dem Bundesverband Solarwirtschaft und dem Europäischen Photovoltaikverband (EPIA) gestifteten Bauhaus.SOLAR AWARD 2011 gewinnt das Projekt "Sustainable Territorial Planning for the Campo Dalías Region" von María del Mar Gonzáles Dueñas aus Granada (Spanien). Ein weiteres Projekt der Technischen Universität München erhält eine Auszeichnung. Die Bekanntgabe und Vergabe des AWARDs findet im Rahmen der Abendveranstaltung des 4. internationalen und wissenschaftlichen Bauhaus.SOLAR Kongresses auf der Messe Erfurt statt.

"Der Preis zeigt, dass junge Architekten und Planer mit immer größerer Selbstverständlichkeit und Mut die Herausforderungen der Integration Erneuerbarer Energien in ihre Konzepte annehmen", betont Michael Frielinghaus, Juryvorsitz und Präsident des Bundes Deutscher Architekten (BDA). "Dafür danke ich den Auslobern des Preises."

"Die Förderung des Nachwuchses in Architektur und Design ist für die Stifter des Bauhaus.SOLAR AWARDs ein bedeutendes Anliegen", sagt Dr. Hubert Aulich, Vorstandsvorsitzender von SolarInput und Solarvalley Mitteldeutschland. "Die jungen Designer und Architekten entwickeln Gebäude, städtebauliche und regionale Konzepte, die durch die Integration von Erneuerbaren Energien wirtschaftlich und nachhaltig überzeugen und einen essentiellen Beitrag zum Klimaschutz leisten."

Gewinner des AWARDs ist das Projekt "Sustainable Territorial Planning for the Campo Dalías Region" eingereicht von María del Mar Gonzáles Dueñas aus Granada (Spanien). Der AWARD ist mit 7.000 EUR dotiert. "Der Bauhaus.SOLAR AWARD 2011 zeigt auf überzeugende Weise, dass der Einsatz regenerativer Energien zum tragenden Element einer ganzheitlichen Planung und Strategie für eine ganze Region werden kann", so Michael Frielinghaus. "Diese architektonische Grundhaltung ist übertragbar auf jede Stadt- und Regionalplanung – auch in Deutschland." "Dabei spielt die Solartechnik eine besondere und wichtige Rolle, weil sie universell einsetzbar und modular aufgebaut ist", so Aulich.

In der Region "Comarca del Campo de Dalías" haben Gebietsumwandlungen, die Auswirkungen menschlicher Eingriffe und die dort vorwiegend betriebene intensive Landwirtschaft zu einer funktionalen Krisensituation geführt. Der nachhaltige Strategieplan der Preisträgerin setzt für diese Region umfassende raumplanerische Betrachtungen mit ökologischem und energetischem Fokus an.

Außer dem Bauhaus.SOLAR AWARD erhalten Franziska Militz und Carina Steidele für ihr Projekt "FACELIFT, Energetische Sanierung Charlottenhochhaus Stuttgart" eine Auszeichnung von 3.500 EUR. "Dieses Projekt besticht besonders durch die Verknüpfung der klimatischen Anforderungen und Energieerzeugung zu einem eleganten architektonischem Element", so Aulich.

Alle weiteren neun Nominierten erhalten eine Anerkennung der Stifter von je 500 EUR pro Projekt.

Der Bauhaus.SOLAR AWARD ist insgesamt mit 15.000,- € dotiert und zeichnet Arbeiten aus Architektur und Design aus, die in herausragender Weise den Einsatz Erneuerbarer Energien demonstrieren. Er bietet dem talentierten Designer- und Architekten-Nachwuchs die Chance, Entwürfe, Projekte und Innovationen der Öffentlichkeit und Unternehmen zu präsentieren. Zur Teilnahme waren Studierende aller europäischen Design- und Architektur-studienrichtungen sowie junge Gestalter/innen und Architekten/innen bis zu zwei Jahren nach Studienabschluss eingeladen. Die eingereichten Arbeiten durften nicht älter als zwei Jahre sein und mussten während des Studiums oder maximal zwei Jahre danach entstanden sein.

Die international besetzte, hochkarätige Jury wählte in der 1. Wettbewerbsstufe aus über 40 eingereichten Arbeiten aus 8 Ländern 11 Beiträge aus, die für den Bauhaus.SOLAR AWARD nominiert waren und an der 2. Wettbewerbsstufe teilnahmen. Am 7. November 2011 kam die Jury zusammen, um den Preisträger zu küren. Der internationalen Jury aus Architekten, Designern und Vertretern der Solarindustrie und Forschung unter dem gewählten Juryvorsitz von Michael Frielinghaus, Präsident des Bundes Deutscher Architekten, gehörten an:

BARTELS, Heiko, Prof. / Bauhaus‐Universität Weimar / Fakultät Gestaltung. Lehrgebiet Produkt‐Design / Düsseldorf

FRIELINGHAUS, Michael, Dipl.‐Ing. / Präsident des Bundes Deutscher Architekten BDA BLFP‐Frielinghaus Architekten / Friedberg

HAUSIG, Daniel, Prof. / Hochschule der Bildenden Künste Saar / Hamburg Lehrstuhl / Intermedia

KIRSTEN, Rüdiger, Dr.‐Ing. / Stadtplaner + Landschaftsarchitekt BDLA / Erfurt

KÜNDIG, Daniel, Prof. Dipl.‐Architekt ETH SIA BSA Präsident des Schweizer Ingenieur‐und Architektenvereins SIA UC'NA, Architekten ETH SIA BSA / Zürich

PRITZL, Hans Jürgen, Dr.‐Ing. Architekt / Leiter des Hochbauamtes Frankfurt/Main

SCHUSTER, Heide, Dr.‐Ing. M.A / WSGreenTechnologies GmbH / Stuttgart

SCOGNAMIGLIO, Alessandra, Prof. / Italian National Agency for New Technologies, Energy and Sustainable Economic Development (ENEA) / Rom

WELLER, Bernhard, Prof. Dr.‐Ing. / Techn. Universität Dresden Leiter des Institutes für Baukonstruktion

Sachverständige/ Ersatzpreisrichter
Freytag, Thomas, Dipl.-Ing. / Stadtplaner + Architekt BDA, Bundesverband Bildender Künstler BBK, PAD Weimar
Pöhlmann, Frank-Uwe, Dipl.-Ing. / IBP Ingenieurbüro für Wärme- und Haustechnik Erfurt

JURY

BARTELS, Heiko, Prof. / Bauhaus-Universität Weimar / Fakultät Gestaltung. Lehrgebiet Produkt-Design / Düsseldorf

FRIELINGHAUS, Michael, Dipl.-Ing. / Präsident des Bundes Deutscher Architekten BDA / BLFP-Frielinghaus Architekten / Friedberg

HAUSIG, Daniel, Prof. / Hochschule der Bildenden Künste Saar / Lehrstuhl Intermedia / Hamburg

KIRSTEN, Rüdiger, Dr.-Ing. / Stadtplaner + Landschaftsarchitekt BDLA / Erfurt

KÜNDIG, Daniel, Prof. Dipl.-Architekt ETH SIA BSA / Präsident des Schweizer Ingenieur und Architektenvereins SIA / UC'NA, Architekten ETH SIA BSA / Zürich

PRITZL, Hans Jürgen, Dr.-Ing. Architekt / Leiter des Hochbauamtes / Frankfurt/Main

SCHUSTER, Heide, Dr.-Ing. M.A / WSGreenTechnologies GmbH / Stuttgart

SCOGNAMIGLIO, Alessandra, Dr. Arch. / Italian National Agency for New Technologies, Energy and Sustainable Economic Development (ENEA) / UTTP Photovoltaics Technologies Area / Portici

WELLER, Bernhard, Prof. Dr.-Ing. / Techn. Universität Dresden / Leiter des Institutes für Baukonstruktion / Dresden

SACHVERSTÄNDIGE / ERSATZPREISRICHTER

FREYTAG, Thomas, Dipl.-Ing. / Stadtplaner + Architekt BDA / Bundesverband Bildender Künstler BBK / PAD Weimar / Weimar

PÖHLMANN, Frank-Uwe, Dipl.-Ing. / IBP Ingenieurbüro für Wärme- und Haustechnik / Erfurt

JURY

BARTELS, Heiko, Prof. / Bauhaus-Universität Weimar / Fakultät Gestaltung. Lehrgebiet Produkt-Design / Düsseldorf

FRIELINGHAUS, Michael, Dipl.-Ing. / Präsident des Bundes Deutscher Architekten BDA BLFP-Frielinghaus Architekten / Friedberg

HAUSIG, Daniel, Prof. / Hochschule der Bildenden Künste Saar / Hamburg, Lehrstuhl / Intermedia

KIRSTEN, Rüdiger, Dr.-Ing. / Stadtplaner + Landschaftsarchitekt BDLA / Erfurt

KÜNDIG, Daniel, Prof. Dipl.-Architekt ETH SIA BSA, Präsident des Schweizer Ingenieur und Architektenvereins SIA UC'NA, Architekten ETH SIA BSA / Zürich

PRITZL, Hans Jürgen, Dr.-Ing. Architekt / Leiter des Hochbauamtes Frankfurt/Main

SCHUSTER, Heide, Dr.-Ing. M.A / WSGreenTechnologies GmbH / Stuttgart

SCOGNAMIGLIO, Alessandra, Dr. Arch. / Italian National Agency for New Technologies, Energy and Sustainable Economic Development (ENEA) / UTTP Photovoltaics Technologies Area / Portici

WELLER, Bernhard, Prof. Dr.-Ing. / Techn. Universität Dresden Leiter des Institutes für Baukonstruktion

SPECIALIST / RESERVE JUDGES

FREYTAG, Thomas, Dipl.-Ing. / Stadtplaner + Architekt BDA. PAD / Weimar Bundesverband Bildender Künstler BBK

PÖHLMANN, Frank-Uwe, Dipl.-Ing. / IBP Ingenieurbüro für Wärme‐und Haustechnik Erfurt

Europaweite Ausschreibung

Zum 4. Internationalen Kongress Bauhaus.SOLAR 2011 wird nach der großen Resonanz im vergangenen Jahr der Bauhaus.SOLAR Award zum zweiten Mal verliehen.

Einreichung für die erste Wettbewerbsstufe bis zum 30.06.2011:

Ausschreibungsunterlagen herunterladen

Teilnahmeerklärung herunterladen

Entry documents

Download announcement

Download entry form

Preisgeld

Der Nachwuchswettbewerb ist insgesamt mit 15.000,- € Preisgeld ausgestattet und wird gestiftet vom Bundesverband Solarwirtschaft BSW Solar, der European PhotoVoltaic Industry Association EPIA, SolarInput e.V. und Solarvalley Mitteldeutschland e.V.. Er bietet dem talentierten Designer-Nachwuchs die Chance, Entwürfe, Projekte und Innovationen der Öffentlichkeit und Unternehmen zu präsentieren.

Der Bauhaus.SOLAR Award ist mit 10.000,- € dotiert.

Die übrigen für die 2. Stufe ausgewählten und für den Bauhaus.SOLAR Award nominierten Arbeiten erhalten eine Anerkennung in Höhe von 500,- €. Die Jury kann auch eine andere Aufteilung der Preise vornehmen.

Awards

The Bauhaus.SOLAR Award is endowed with €15,000.00 in total and offers young talented designers and architects the chance to present designs, projects and innovation to the public and businesses.

The first prize for the Bauhaus.SOLAR Award is €10,000. The remaining works selected for the 2nd stage and nominated for the Bauhaus.SOLAR Award will receive runners up prizes of €500. The jury can also distribute the prize differently.

An independent jury shall decide on the awards in a non-public adjudication process. The participants selected for the 2nd stage will have the opportunity to explain their work in front of the jury.

Teilnahmeberechtigung

Zur Teilnahme am Bauhaus.SOLAR Award sind Studierende aller europäischen Design- und Architekturstudienrichtungen sowie junge Gestalter/innen und Architekten/innen bis zu zwei Jahren nach Studienabschluss eingeladen.

Ausschreibungsunterlagen herunterladen

Teilnahmeerklärung herunterladen

Entry terms and conditions

Students from all European design and architecture courses as well as young designers and architects who graduated up to two years ago are invited to enter the Bauhaus.SOLAR Award competition.

Download announcement

Download entry form

Projekte

Die eingereichten Arbeiten werden nach folgenden wesentlichen Kriterien beurteilt:

Entry terms and conditions

The submitted projects (designs and realised projects) may not be more than two years old and must have been produced during the course of study or at the most two years after studying. Enrolment or graduation must be sent as evidence with the entry form.

Contributions can also be submitted which have been produced as part of a team. A maximum of three contributions is permitted per entrant.

There are no organisation or exhibition fees to enter the competition.

The official languages of the competition are German and English.

Download announcement

Download entry form

Innovation

Zentrales Anliegen des Wettbewerbes ist es, die gestalterischen und funktionalen Ansprüche an Architektur, Städtebau, Landschaftsplanung und Produktdesign mit den ökologischen und energetischen Erfordernissen in Übereinstimmung zu bringen. Durch interdisziplinäre Zusammenarbeit und den experimentelle Umgang mit Materialien und technischen Möglichkeiten sollen neue visionäre Ideen entwickelt werden.

Innovation

“The developed environment is facing huge changes due to rethinking the use of energy. In future energy must be generated differently and consumed more intelligently. Not only does this have to be considered by planners and designers from the very first stage but also requires visionaries to completely and fundamentally rethink society and its environment. These visions then have to be implemented”, according to Prof. Dr. Gerd Zimmermann, Former President of our cooperation partner the Bauhaus-Universität Weimar.

“We need innovations which combine new resourcesaving technology with modern design” emphasises Hubert Aulich, the boss of Erfurt PV Crystalox Solar and chairman of the SolarInput association. This is to be celebrated and honoured with the Bauhaus.SOLAR Award.

Kontakt

Bauhaus.SOLAR Award
Anna Scharfenberg

Konrad-Zuse-Str. 14
D-99099 Erfurt

Tel.: +49-(0)361-427-68-53
Fax: +49-(0)361-427-68-54
a.scharfenberg(at)bauhaus-solar-award.de

http://www.bauhaus-solar-award.de/

Contact

Bauhaus.SOLAR Award
Anna Scharfenberg

Konrad-Zuse-Str. 14
D-99099 Erfurt

Phone.: +49-(0)361-427-68-53
Fax: +49-(0)361-427-68-54
a.scharfenberg(at)bauhaus-solar-award.de

http://www.bauhaus-solar-award.de/

Nachwuchspreis

Dieser Nachwuchspreis wird vom SolarInput e.V. sowie Solarvalley Mitteldeutschland e.V. europaweit ausgeschrieben und richtet sich an Studierende und junge Absolventen. Er würdigt herausragende Architektur- und Designprojekte, die einen inno-vativen Umgang mit erneuerbaren Energien unter Einbeziehung der Photovoltaik zeigen.

Zur Teilnahme am Bauhaus.SOLAR Award sind Studierende aller europäischen Design- und Architekturstudienrichtungen sowie junge Gestalter/innen und Architekten/innen bis zu zwei Jahren nach Studienabschluss eingeladen.

Die eingereichten Arbeiten (Entwürfe und realisierte Projekte) dürfen nicht älter als zwei Jahre sein und müssen während des Studiums oder maximal zwei Jahre danach entstanden sein. Immatrikulation oder Studienabschluss sind mit der Teilnahmeerklärung nachzuweisen. Es können auch Beiträge eingereicht werden, die in Gruppenarbeit erstellt worden sind. Pro Teilnehmer /in sind maximal drei Beiträge gestattet.

Für die Teilnahme am Wettbewerb fällt keine Organisationspauschale und keine Ausstellungsgebühr an.

Wettbewerbssprachen sind Deutsch und Englisch.

Ausschreibungsunterlagen herunterladen

Teilnahmeerklärung herunterladen

Occasion

The Bauhaus.SOLAR Award is being awarded for the second time at the 4th International Congress Bauhaus.SOLAR in Erfurt (Germany).

This award for young talent is being advertised Europe-wide by SolarInput e.V. and Solarvalley Mitteldeutschland e.V. and is aimed at students and young graduates. It honours superb architecture and design projects which demonstrate the innovative use of renewable energy.

Download announcement

Download entry form

Download Vorlagen

Vorlage Poster Session: CS4 CS5 PDF

Layout-Vorlagen für die Preisträger.

Beschreibung
Bauhaus_Solar_AWARD_Tafel_2011.ai
Bauhaus_Solar_AWARD_Tafel_2011.eps
Bauhaus_Solar_AWARD_Tafel_2011.indd (CS5)
Bauhaus_Solar_AWARD_Tafel_2011.idml (CS4)
Bauhaus_Solar_AWARD_Tafel_2011.pdf

Template Download

Template Poster Session: CS4 CS5 PDF

Template Download for the awardees.

Beschreibung
Bauhaus_Solar_AWARD_Tafel_2011.ai
Bauhaus_Solar_AWARD_Tafel_2011.eps
Bauhaus_Solar_AWARD_Tafel_2011.indd (CS5)
Bauhaus_Solar_AWARD_Tafel_2011.idml (CS4)
Bauhaus_Solar_AWARD_Tafel_2011.pdf

2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26

Download Projekte

Hier können Sie die Beiträge herunterladen:

Alle Beiträge (Zip)
Projekt 1
Projekt 2
Projekt 3
Projekt 4
Projekt 5
Projekt 6
Projekt 7
Projekt 8
Projekt 9
Projekt 10
Projekt 11
Projekt 12
Projekt 13
Projekt 14
Projekt 15
Projekt 16
Projekt 17
Projekt 18
Projekt 19
Projekt 20
Projekt 21
Projekt 22
Projekt 23
Projekt 24
Projekt 25
Projekt 26
Projekt 27
Projekt 28
Projekt 29
Projekt 30
Projekt 31
Projekt 32
Projekt 33
Projekt 34
Projekt 35
Projekt 36
Projekt 37
Projekt 38
Projekt 39
Projekt 40
Projekt 41

Download Projects

Here you can download the submitted projects:

All Projects
Project 1
Project 2
Project 3
Project 4
Project 5
Project 6
Project 7
Project 8
Project 9
Project 10
Project 11
Project 12
Project 13
Project 14
Project 15
Project 16
Project 17
Project 18
Project 19
Project 20
Project 21
Project 22
Project 23
Project 24
Project 25
Project 26
Project 27
Project 28
Project 29
Project 30
Project 31
Project 32
Project 33
Project 34
Project 35
Project 36
Project 37
Project 38
Project 39
Project 40
Project 41

Preisträger erste Runde


Thema der Arbeit Bewerber Hochschule
FACELIFT Energetische Sanierung Charlottenhochhaus Stuttgart Carina Steidele
Franziska Militz
Technische Universität München
Kollektor+
Ein Wertstoffhof für Erfurt
Marcel Ebert Bauhaus-Universität Weimar
Nachhaltige Flächenfolgenutzung mit erneuerbaren Energien auf einer städtischen Brachfläche in Erfurt Christina Peis Fachhochschule Erfurt
One Greenwich Park Christian Rosenkranz
Fabian Müller
Tim Gröckel
Rami Nasser
Fachhochschule Erfurt
GREEN COCOON Julia Franzke Technische Universität Braunschweig
Parametric Energy Design Katharina Esters Bauhaus-Universität Weimar
The jellyfish odyssey Charlie Cognon
Élodie Laurent
Ecole Nationale supérieure d'architecture de Strasbourg
GRÜNE ZECHE DEUTSCHER EXPO
PAVILLON 2015
Johannes Maier
Melanie Hammer
Technische Universität München
[aqua]³ - sport.fun.spa Petra Thaller Technische Universität Wien
GREEN GRID Maximilian Mayrhofer Technische Universität Wien
Sustainable Territorial Planning for the Campo Dalias Region, Almeria Spain María del Mar González Dueñas University of Granada

Awardees first round


Subject Nominee University
FACELIFT Energetische Sanierung Charlottenhochhaus Stuttgart Carina Steidele
Franziska Militz
Technische Universität München
Kollektor+
Ein Wertstoffhof für Erfurt
Marcel Ebert Bauhaus-Universität Weimar
Nachhaltige Flächenfolgenutzung mit erneuerbaren Energien auf einer städtischen Brachfläche in Erfurt Christina Peis Fachhochschule Erfurt
One Greenwich Park Christian Rosenkranz
Fabian Müller
Tim Gröckel
Rami Nasser
Fachhochschule Erfurt
GREEN COCOON Julia Franzke Technische Universität Braunschweig
Parametric Energy Design Katharina Esters Bauhaus-Universität Weimar
The jellyfish odyssey Charlie Cognon
Élodie Laurent
Ecole Nationale supérieure d'architecture de Strasbourg
GRÜNE ZECHE DEUTSCHER EXPO
PAVILLON 2015
Johannes Maier
Melanie Hammer
Technische Universität München
[aqua]³ - sport.fun.spa Petra Thaller Technische Universität Wien
GREEN GRID Maximilian Mayrhofer Technische Universität Wien
Sustainable Territorial Planning for the Campo Dalias Region, Almeria Spain María del Mar Gonzáles Dueñas University of Granada
2012 2011 2010